• Bestimmung der Verfügbarkeit von unterschiedlichen HGÜ-Übertragungssystemen und Evaluierung von Maßnahmen zur Erhöhung der Verfügbarkeit

    Es soll eine Entscheidungshilfe für die konzeptionelle Auslegung einer HGÜ-Trasse erarbeitet werden um einen Vergleich der einzelnen Varianten hinsichtlich ihrer Verfügbarkeit darzustellen. Ziel ist die Unterschiede in der Verfügbarkeit heraus zu Arbeiten.

    Read More

  • Modellierung einer PV Anlage für dynamische Stromnetzsimulationen

    Die Stromerzeugung in Deutschland wandelt sich hin zu einer, die vorwiegend aus dezentralen und regenerativen Quellen bestehen wird. Da sich diese im Vergleich zu konventionellen Erzeugern sehr in ihrem Verhalten unterscheiden, braucht es Modelle, mit denen man Netzsimulationen durchführen kann.
    Aus diesem Grund soll im Rahmen dieser Bachelor-Thesis ein Modell für Photovoltaikanlangen erstellt werden, das dann in einer dynamischen Stromnetzsimulation verwendet wird. Dabei gilt es, dass Verhalten der Anlagen am Netz möglichst genau nachzubilden.

    Studierender:   André Kloos (EEEB)
    Firma:         Karlsruher Institut für Technologie - Institut für Angewandte Informatik

     

    Read More

  • Modulare Planung von Hybrid-Inselnetzen

    Mit zunehmender Leistungsfähigkeit der erneuerbaren Energieerzeugung nimmt auch deren Attraktivität für dezentrale Energieversorgungen zu. Beispiel hierfür ist die elektrische Energieversorgung von Inselgruppen, abgelegenen Ortschaften sowie technischer Infrastruktur an schwer zugänglichen Orten. Oftmals besteht die Erzeugung derartiger Inselnetzen im internationalen Kontext aus Dieselkraftwerken und PV-Anlagen. Hauptmotivation ist eine räumlich gezielte Elektrifizierung, die Nutzung erneuerbarer Energiequellen und somit die Einsparung fossiler Brennstoffe.

    Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung von Abschätzungsregeln im transienten Zeitbereich, die im geeigneten Fall eine Grundaussage zur Dimensionierung von hybriden Inselnetzen erlauben.

    Bachelorand:    Ilya Burlakin (EEEB)
    Firma:        FICHTNER GmbH & Co.KG, Sarweystrasse 3, 70191 Stuttgart, Germany

     

    Read More

  • Netzdynamikmodellerweitung einer Aufbauzelle (Schweiz)

    Nach einem Blackout hat ein Übertragungsnetzbetreiber die Verantwortung, das Stromnetz schnellstmöglich kontrolliert wieder stabil aufzubauen. Dazu existieren in der Schweiz momentan vier Aufbauzellen, welche schwarzstartfähige Kraftwerke beinhalten und somit ohne Spannung von außen in der Lage sind, anzufahren. Swissgrid als Schweizer ÜNB verlangt alle 3 Jahre einen Schwarzstart- und Inselnetzversuch dieser Aufbauzellen, um die Funktionsfähigkeit derselben zu überprüfen.
    Um Schutzauslösungen und Instabilitäten während der Aufbauversuche  zu vermeiden, werden vorgängig dynamische Netzsimulationsmodelle erstellt. Denn gerade beim Starten und Zusammenschalten schwacher Netze kann es zu außergewöhnlichen Betriebssituationen kommen. Die dabei auftretenden  Einschwingvorgänge können Grenzwerte überschreiten und infolgedessen zu ungewollten Netzschutzauslösungen führen, welche den Netzwiederaufbau wiederum verzögern oder gar verhindern. Mit diesen dynamische Netzmodellen kann das Verhalten und Zusammenspiel der Maschinen genau dargestellt und Bedingungen für ein erfolgreiches Anfahren definiert werden.
    In der betrachteten Aufbauzelle wurde im November 2018 eine neue Wasserkraftwerksgruppe erstmalig für einen Schwarzstartversuch erfolgreich getestet und das Verhalten durch Messungen festgehalten. Aufbauend auf diesen Messungen ist der Inhalt der Masterarbeit die Erweiterung des dynamischen Simulationsmodells mit dem neuen Kraftwerk durchzuführen und anschließend zu verifizieren.

    Studierende:   Frau Thuy Trang Bach
    Firma:        Swissgrid AG, System Operations

     

    Read More

  • Power Quality Aspekte im Niederspannungsnetz

    Die begonnene Energiewende wirkt sich immer weiter auf die Verteilnetze aus. Besonders PV-Anlagen wirken nun als dezentrale Energieerzeuger in Niederspannungsnetzen. Auch die Einbindung von Speichern und Ladestationen für die Elektromobilität nimmt an Bedeutung zu. In der Bachelorarbeit soll untersucht werden welche Auswirkungen diese Veränderungen auf ein Niederspannungsnetz besonders im Hinblick auf Power Quality Aspekte, Einhaltung der Normen und Reduzierung der Kurzschlussleistung ausüben.

    Studierende:   Johanna Eppler (EEEB)
    Firma:        FICHTNER GmbH & Co.KG, Sarweystrasse 3, 70191 Stuttgart, Germany

     

    Read More

  • Testverfahren / Hardware-in-the-Loop Simulation

    Im Rahmen des Projekts „Supergrid - Kriegers Flak", soll die Optimierung für den modellprädiktiven Regler durchgeführt werden. Während der Bachelorarbeit sollen diverse Simulationen mit PowerFactory durchgeführt werden, mit dem Ziel die korrekte Regler-Reaktion auf Ausfälle oder andere Events zu erhalten.

    Studierende:   Esther Escribano Ortiz (EEEB)
    Firma:        ABB IAPG (Industrial Automation Power Generation), Mannheim

     

    Read More

  • Vergleich, Bewertung sowie Beurteilung eines 66 kV-Offshore- Windparknetzes gegenüber eines aktuellen 33 kV-Netzes

    Das Ziel dieser Bachelorthesis besteht darin, einen Vergleich eines möglichen 66kV- Parknetzes gegenüber eines herkömmlichen 33kV - Netzes zu finden und zu bearbeiten sowie in Hinblick zukünftiger Parklayouts der Offshore-Anlagen zu bewerten.Das Ziel dieser Bachelorthesis besteht darin, einen Vergleich eines möglichen 66kV- Parknetzes gegenüber eines herkömmlichen 33kV - Netzes zu finden und zu bearbeiten sowie in Hinblick zukünftiger Parklayouts der Offshore-Anlagen zu bewerten.

    Read More