Die Stromerzeugung in Deutschland wandelt sich hin zu einer, die vorwiegend aus dezentralen und regenerativen Quellen bestehen wird. Da sich diese im Vergleich zu konventionellen Erzeugern sehr in ihrem Verhalten unterscheiden, braucht es Modelle, mit denen man Netzsimulationen durchführen kann.
Aus diesem Grund soll im Rahmen dieser Bachelor-Thesis ein Modell für Photovoltaikanlangen erstellt werden, das dann in einer dynamischen Stromnetzsimulation verwendet wird. Dabei gilt es, dass Verhalten der Anlagen am Netz möglichst genau nachzubilden.