Der Netzentwicklungsplan des deutschen Transportnetzes sieht den Bau langer Übertragungsstrecken mittels HGÜ-Technik vor. Eine schnelle und möglichst exakte Fehlerortung ist für die Versorgungssicherheit entscheidend. Ziel dieser Arbeit ist es, bekannte Methoden zur Fehlerortung mittels Wanderwellen-Detektion zu simulieren und Aussagen über deren Genauigkeit und Anwendbarkeit zu treffen. Übertragungsstrecken, die aus einer Kombination aus Freileitungen und Erdkabeln bestehen, stellen dabei die höchsten Anforderungen an Fehlerortungssysteme.


Masterand: Marwin Lenz (EITM)
Firma: FICHTNER GmbH & Co. KG, Sarweystr. 3, 70191 Stuttgart, Germany