• Modellierung einer PV Anlage für dynamische Stromnetzsimulationen

    Die Stromerzeugung in Deutschland wandelt sich hin zu einer, die vorwiegend aus dezentralen und regenerativen Quellen bestehen wird. Da sich diese im Vergleich zu konventionellen Erzeugern sehr in ihrem Verhalten unterscheiden, braucht es Modelle, mit denen man Netzsimulationen durchführen kann.
    Aus diesem Grund soll im Rahmen dieser Bachelor-Thesis ein Modell für Photovoltaikanlangen erstellt werden, das dann in einer dynamischen Stromnetzsimulation verwendet wird. Dabei gilt es, dass Verhalten der Anlagen am Netz möglichst genau nachzubilden.

     

    Read More

  • Modulare Planung von Hybrid-Inselnetzen

    Mit zunehmender Leistungsfähigkeit der erneuerbaren Energieerzeugung nimmt auch deren Attraktivität für dezentrale Energieversorgungen zu. Beispiel hierfür ist die elektrische Energieversorgung von Inselgruppen, abgelegenen Ortschaften sowie technischer Infrastruktur an schwer zugänglichen Orten. Oftmals besteht die Erzeugung derartiger Inselnetzen im internationalen Kontext aus Dieselkraftwerken und PV-Anlagen. Hauptmotivation ist eine räumlich gezielte Elektrifizierung, die Nutzung erneuerbarer Energiequellen und somit die Einsparung fossiler Brennstoffe.

    Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung von Abschätzungsregeln im transienten Zeitbereich, die im geeigneten Fall eine Grundaussage zur Dimensionierung von hybriden Inselnetzen erlauben.

    Bachelorand:    Ilya Burlakin (EEEB)
    Firma:        FICHTNER GmbH & Co.KG, Sarweystrasse 3, 70191 Stuttgart, Germany

     

    Read More

  • Simulationen an einem Niederspannungs-Verteilnetz

    Bei diesem Projekt soll ein Niederspannungs-Verteilnetz mit Hilfe der Software Sincal aufgebaut und analysiert werden. Im Vordergrund stehen dabei stationäre Untersuchungen wie Lastfluss- und Kurzschlussrechnung.

    Das modellierte Netz soll ein typisches Netz mit Haushaltskunden, PV-Einspeisung, Speichern und Elektroautos widerspiegeln.

     

     

     

     

     

    Read More

  • Testumgebung für Brandschutzschalter

    In einigen Gebäudetypen sind seit neuerer Zeit sog. Brandschutzschalter vorgeschrieben. Diese ermitteln durch die Messung und Auswertung der fließenden Ströme ob ein Fehler in der Elektroinstallation besteht, welcher zu einem Brand führen könnte und schalten den entsprechenden Stromkreis ab.

    Das Entwickeln eines Verfahrens zur Funktionsüberprüfung, sowie das Testen auf Fehlverhalten, bietet den Hintergrund für diese Projektarbeit.
    Hierfür werden verschiedene Fehlerfälle für unterschiedliche Brandschutzschalter in einer speziell entwickelten Testumgebung geprüft und ausgewertet. Um Fehlauslösungen zu provozieren, werden kritische Lasten wie Bürstenmotoren oder Schaltnetzteile angeschlossen und das Verhalten der jeweiligen Brandschutzschalter überwacht. Für eine umfassende Analyse wird ein automatisiertes Messverfahren entworfen.

     

     

     

     

    Read More